100 % an SOS-Kinderdörfer

Ja! Du hast absolut richtig verstanden. 100 % unserer Gewinne gehen an SOS-Kinderdörfer. Wie funktioniert das? Wo landet das Geld?

Zu allererst klingen 100% zu gut, um wahr zu sein. Es verhält sich so: Bei einem Einzelunternehmen ergibt sich der Gewinn aus einer einfachen Rechnung; Einnahmen - Ausgaben = Gewinn

Das bedeutet, bevor unsere Einnahmen an SOS-Kinderdörfer gehen, werden zum Beispiel die Produktionskosten, laufende Kosten des Unternehmens und Werbekosten abgezogen. Den ganzen Rest leitet SOS-Kinderdörfer an das Projekt weiter, für das wir uns entschieden haben, doch zuerst klären wir die Frage:

Warum?

Wieso geben wir 100% der Gewinne weg? Die Antwort ist einfach; wir brauchen es nicht so dringend. Wir leben im sicheren Deutschland und haben genug, um glücklich zu sein. Die Marke PRiVILEG!ADO ist aus der Freude am Zeichnen und Designen entstanden, mit dem Gedanken etwas Gutes zu tun. Das Ergebnis ist ein Unternehmen, von dem sehr viel mehr Menschen etwas haben, als nur die Kunden, die sich freuen!

Im Folgenden erfährst du nun also genau, um was für ein Projekt von SOS-Kinderdörfer es sich handelt und wieso die Menschen dort dringend Hilfe benötigen.

Bürgerkrieg und Terror, Hunger, Armut und Krankheit bedrohen das Leben von Kindern in Somalia. Die Sterblichkeitsrate bei unter fünfjährigen Mädchen und Jungen ist hoch. Und jedes zehnte Kind in Somalia stirbt noch bevor es seinen ersten Geburtstag erlebt.

In dem Land, in dem es praktisch kein staatliches Gesundheitssystem gibt, ist die Mutter-Kind-Klinik der SOS-Kinderdörfer in der Hauptstadt Mogadischu eine Oase der Hoffnung. Hier erfahren somalische Mütter qualifizierte vor- und nachgeburtliche Betreuung. Hier werden kranke und unterernährte Kinder medizinisch versorgt. Der Zulauf ist enorm. Viele Menschen nehmen weite Fußmärsche auf sich, um sich in der Klinik der SOS-Kinderdörfer behandeln zu lassen.

Wenn du mehr über die Mutter-Kind-Klinik in Mogadischu erfahren möchtest und darüber, wie genau die Hilfe von SOS-Kinderdörfer aussieht, klicke hier, um die offizielle Projektseite der SOS-Kinderdörfer zu besuchen.

 

Videodoku aus SOS- Klinik in Mogadischu


Diesen Post teilen


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen